Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Soforthilfe-Fonds

Soforthilfe_Webheader

Im Verein geht gerade nichts so wie sonst? Nicht mal das miteinander reden, geschweige denn zusammen arbeiten. Digital ja - aber wie? Mit dem uralten Vereinsrechner? Und ohne Einnahmen aus Veranstaltungen trägt sich noch nicht mal die Miete für's Vereinsheim?

Machen Sie ihren Verein krisenfest. Wir unterstützen Sie dabei mit Mitteln aus dem Soforthilfe-Fonds für's Ehrenamt. Anträge können - solange die Gelder reichen - noch bis zum 31.05.2021 gestellt werden. Gern auch zum zweiten Mal. Vorrang haben aber Vereine, die zum ersten Mal die Soforthilfe in Anspruch nehmen wollen.

 

Was wird gefördert?

Als Soforthilfe für das Ehrenamt und das bürgerschaftliche Engagement in Mecklenburg-Vorpommern können gemeinnützige Institutionen, z.B. Vereine und Körperschaften des öffentlichen Rechts, die von der Corona-Pandemie betroffen sind, von der Ehrenamtsstiftung MV finanzielle und ideelle Unterstützung erhalten, um akute Notlagen zu verhindern oder zu beseitigen. Pauschale Einnahmeausfälle können nicht gefördert werden. Nur unabdingbare Kosten, die aufgrund der Corona-Pandemie entstehen und durch Einnahmeausfälle schwer bis gar nicht zu begleichen sind, sind förderfähig. Ebenso werden Hilfsangebote, z.B. Nachbarschaftsinitiativen unterstützt.

Die finanzielle Unterstützung beträgt im Regelfall bis zu 1.000 Euro, bei besonderem Bedarf bis zu 3.000 Euro. Daneben steht die Ehrenamtsstiftung auch mit rechtlichem Rat und Fortbildungsangeboten hilfreich zur Seite.

 

ANTRAG STELLEN

Wir konnten seit April 2020 mehr als 500 Vereine mit Mitteln aus dem Soforthilfe-Fonds unterstützen. Nun sind sie aufgebraucht. Aber vielleicht können wir Ihnen ja auch mit unserer regulären Förderung helfen? Nehmen Sie dazu gern Kontakt mit uns auf.