Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Engagement des Monats

02.12.2019
PIC_NL_201912_EdM_Adventsbalkon

Bild: popKW e.V.

Unser ENGAGEMENT DES MONATS Dezember:

die Stadt zum Singen bringen

Wo?
unterm Adventsbalkon in Rostock

Was?
Termine im Advent? Lieber nicht. Die Vorweihnachtszeit ist eh schon so hektisch. Aber wer montags um 18:00 Uhr am Platz in der Rostocker Leonhardstraße vorbeikommt, kann innehalten. Die Bewohner des Hauses laden zum gemeinsamen Singen ein – von ihren Balkonen. Dort stehen Musiker und Chöre und bringen für 20 Minuten Ruhe und Besinnung in den Alltag. Für viele Rostocker ist das zur Institution geworden, andere werden im Vorbeigehen überrascht.
Organisiert wird diese gemeinsame Zeit von der Hausgemeinschaft um den Musiker Wolfgang Schmiedt und popKW – dem Landesverband für Populäre Musik und Kreativwirtschaft M-V. e.V..

Interesse?
Einfach mitsingen kommen.

                                                                                                                                                          .

01.11.2019
PIC_NL_201911_EdM_Gemeinde Neuenkirchen_web

Unser ENGAGEMENT DES MONATS November

Lesespaß teilen

Wo?
in der Bücherzelle in Neuenkirchen

Was?
Ein gutes Buch muss wandern. Warum also nicht die Bücher, die man sonst unter Freunden von Hand zu Hand reicht, gleich dem ganzen Dorf zugänglich machen? Wenn man im Dorf keine Bibliothek hat, dann baut man sich eben eine. Die ausgediente Telefonzelle erhält so auch gleich ein zweites Leben. Man kann in ihr weiterhin den Draht zur Welt halten, nur eben anders. Die Telefonzelle in Neuenkirchen ist jedenfalls, dank des Einsatzes einiger Einwohner wieder die Kommunikationszentrale im Dorf …

PS: Am 15. November ist wieder bundesweiter Vorlesetag, an dem jede/r, die/der Spaß am Vorlesen hat, anderen vorlesen kann – in der KITA, Schule, Bibliothek, im Museum oder Unternehmen. Einfach mal vor Ort versuchen.

                                                                                                                                                          .

02.10.2019
PIC_NL_201910_Preisträger Engagemenpreis MV_Nicole Hollatz

Engagement-Preisträger Mecklenburg-Vorpommern 2019

ENGAGEMENT DES MONATS Oktober

unsere Engagement-Preisträger Mecklenburg-Vorpommern 2019

… das gute Leben auf dem Land gestalten
Die Mitglieder im Verein Neues Landleben e.V. in Ziegendorf bei Parchim setzen auf die gemeinschaftliche Infrastruktur zum Leben, Lernen, Arbeiten. Sie wissen, wo es sich gut zusammen lebt, da siedeln sich auch neue Bewohner an.

… für’s kranke Kind da sein
in der Kinderklinik der Universitätsmedizin Rostock, wenn es die Eltern nicht können. Dann werden die Klinik-Nannys von „Tommy nicht allein“ gerufen. Sie schenken den kleinen Patienten Zuwendung und Ablenkung beim Vorlesen und Spielen.

… Dinge ins Rollen bringen
Das Rollkollektiv 4 Tore e.V. rollt mit allem, was Räder hat durch Neubrandenburg. Rampen und Parcours dafür haben sie selbst gezimmert in einer leerstehenden Halle zwischen Datzeberg und Reitbahnviertel. Soviel Enthusiasmus zieht an. Die Halle ist längst zum Anlaufpunkt für die Kids im Viertel geworden.
… Leben in die Platte bringen
wo es sich sonst mehr und mehr zurückzieht. Die Platte lebt e.V. schafft mit Gemeinschaftsaktionen Begegnungsorte im Schweriner Plattenbaugebiet Großer Dreesch. Auf Brachflächen gestalten die Bewohner den Plattenpark aus Abrissmaterial und im ehemaligen Eiscafé trifft man sich heute zu Kulturveranstaltungen.

… Heimat nicht den Nazis überlassen
Luftschlangen, Seifenblasen, Konfettiregen – am 8. Mai wird in Demmin der Tag der Befreiung gefeiert. Den sogenannten Trauermarsch, mit dem Neo-Nazis jedes Jahr durch die Stadt ziehen, verwandeln die Bewohner so in einen Karnevalsumzug und holen sich ihre Straßen zurück. Zeitzeugen erzählen, Bands treten auf, Spenden werden gesammelt für EXIT, das Aussteigerprogramm für Rechtsextreme und das interkulturelle Café 3K in Demmin. Organisiert wird der Protest vom Aktionsbündnis 8. Mai Demmin – einem Zusammenschluss von Bürgern, Vereinen und Gewerkschaften.

… mit Engagement Schule machen
In der Reriker Freien Schule übernehmen regelmäßig die Schüler die Verantwortung. Sie stellen Lernangebote für die jüngeren Schüler auf die Beine. In der Förderschule Barth engagieren sich die Schüler für das Projekt Gemüsekiste. Im Schulgarten ziehen sie das Gemüse für die eigene Schulküche und zur Auslieferung an die Barther Tafel heran. Gemeinsame Kochnachmittage sind auch schon in Planung.

Mehr zu unseren Engagement-Preisträgern Mecklenburg-Vorpommern 2019

                                                                                                                                                          .

02.09.2019
PIC_NL_201909_Preisverleihung

Unser ENGAGEMENT DES MONATS September

Preisträger des Engagementpreises Mecklenburg-Vorpommern 2019

Sieben werden es sein, die den Engagementpreis Mecklenburg-Vorpommern am 13. September 2019 nach Hause tragen werden – so viel verraten wir schon mal. Die Ehrenamtsstiftung MV bereitet in der St. Georgen Kirche Wismar die große Bühne für Menschen, die sich für das Gemeinwohl engagieren und andere damit inspirieren. Sieben Preisträger in den Kategorien:

#Engagement macht Schule.
#Demokratie. Stark. Machen.
#Räume. Neu. Beleben.
#Vielfalt. Gemeinsam. Leben.
#Gemeinwohl. Innovativ. Schaffen.
#Publikumspreis

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig wird als Schirmherrin die Ehrung vornehmen.

Als Teilnehmer der Engagement Fachtage Mecklenburg-Vorpommern können Sie live dabei sein – vorausgesetzt, Sie haben sich Ihren Platz mit der Anmeldung zur Preisverleihung reserviert.

                                                                                                                                                          .

19.08.2019
Logo_nominiert_Publikumspreis

Unser ENGAGEMENT DES MONATS August

Et voilà – wir haben den Gewinner! Fast 7000 Menschen haben in den letzten Wochen die 20 normierten Vereine mit ihrer Stimme unterstützt. Welcher der 20 am Ende die meisten bekommen hat, verraten wir nicht. Nur so viel: am 13. September 2019 wird der Verein auf der großen Bühne stehen – als Publikumspreisträger bei der Verleihung des Engagementpreises Mecklenburg-Vorpommern in der St. Georgen Kirche Wismar. Aber auch die anderen Nominierten gehen nicht leer aus. Wir laden sie zu einem besonderen Tag für das Vereinsteam ein.

Mehr erfahren Sie bei der Preisverleihung. Wer dabei sein möchte, sollte sich schnell anmelden.

                                                                                                                                                          .

02.07.2019
Voting_Publikumspreis_insta

Unser ENGAGEMENT DES MONATS | im Juli

stellen wir Ihnen gleich 20 vor – bei der Abstimmung zum Publikumspreis.

20 aus 127 engagierten Projekten, die sich um den Engagementpreis Mecklenburg-Vorpommern 2019 bewerben.
5 Preisträger hat die Fach-Jury ausgewählt und 20 für den Publikumspreis nominiert.

Wer den bekommt, entscheiden Sie. Geben Sie dem Projekt oder der Initiative Ihre Stimme, die Sie am meisten überzeugt, begeistert oder anregt.

Gekürt werden alle Preisträger auf großer Bühne von der Schirmherrin des Preises Ministerpräsidentin Manuela Schwesig während der Engagement Fachtage Mecklenburg-Vorpommern am 13. September 2019 in Wismar.

Mehr dazu: www.engagement-fachtage-mv.de

                                                                                                                                                          .

03.06.2019
PIC_20180502_NL_Tag offene Gellschaft_Fabian Melber

Foto: Fabian Melber

Unser ENGAGEMENT DES MONATS Juni:

Genüsslich tafeln für die offene Gesellschaft

Wo?
Wo immer Sie wollen

Was tut der Verein?
Die große Mehrheit in unserem Land lebt gerne in einer offenen Gesellschaft. Das gerät viel zu oft in Vergessenheit in Zeiten von Fake News, Hass und Hetze. Die Offene Gesellschaft ist eine breite Initiative von Menschen, die Empörungskultur und Untergangsstimmung satthaben und einen Toast auf die offene Gesellschaft ausbringen wollen – überall in Deutschland. Am Samstag, dem 15. Juni 2019 heißt es deshalb: Tische und Stühle raus und schön eindecken! Auf Gehwegen, Marktplätzen und Hausdächern, in Parks, Gärten oder am Strand - ein ganzes Land tischt auf und setzt einfach mal ein Zeichen #dafür: Für die Demokratie, für Offenheit, Gastfreundschaft, Vielfalt und Freiheit. Seien Sie dabei - als Gast oder mit der eigenen Tafel!

Interesse?
Mitmach-Aktionen bei der Offenen Gesellschaft auf Gutes-tun-in-MV.de oder unter www.tdog19.de/

                                                                                                                                                          .

02.05.2019
PIC_NL201905_EdM_Törpiner Forum e.V.

Foto: Törpiner Forum e.V.

Unser ENGAGEMENT DES MONATS Mai:

Menschen über die Dörfer bewegen

Wo?
mit dem Törpiner Forum e.V. in Sarow bei Demmin

Was tut der Verein?
Neues Leben in die „Alte Schule“ bringen. Bis 1971 wurde das Haus als Schule genutzt, dann stand es leer. Der Törpiner Forum e.V. hat sich seiner angenommen und es zum Zentrum des Dorflebens gemacht. Hier wird nun gemeinsam gesungen, getanzt, gelernt und gelacht – fast wie früher. Die Besucher kamen schon als Schüler, nun sind sie mit dem Haus alt geworden und treffen sich hier wieder für gemeinsame Aktivitäten. Der Verein organisiert Singekreise, Volkstanzkurse oder Vortragsreihen. Sogar ein Informations- und Kommunikationszentrum mit WLAN-Anschluss und Dorfbibliothek gibt es. Die mobile Verbindung hält der Bürgerbus. Der Verein fährt damit Senioren aus den umliegenden Dörfern nicht nur zur „Alten Schule“, sondern auch zum Arzt oder Einkauf – demnächst sogar umweltfreundlich mit dem Elektrobus. Klar, dass bei so viel Mobilität auch Fahrer gebraucht werden.

Interesse?
Mehr zu den Mitmach-Angeboten beim Törpiner Forum e.V. auf Gutes tun in MV

                                                                                                                                                          .

01.04.2019
PIC_NL_201904_EdM_YfU Coloured Glasses

Foto: Deutsches Youth For Understanding Komitee e.V. (YFU)

Unser ENGAGEMENT DES MONATS April:

die Welt anschauen …

Wo?
Youth for Understanding e.V.

Was tut der Verein?
Junge Menschen über ihren Horizont in die Welt hinausbegleiten. Der Verein Youth für Understanding organisiert Schüleraustausch rund um den Globus. Die Schüler leben in Gastfamilien und gehen zur Schule – ganz normal und doch ganz anders. Denn wer die Welt anschaut, entwickelt Weltanschauung. Das macht offen für die Vielfalt und diese ist es, die Youth for Understanding vermitteln will. Man muss dazu nicht gleich ein ganzes Schuljahr weg. An die Erfahrung kann man sich auch herantasten. „Ehemalige YfUler“ und andere überzeugte Weltanschauer gehen mit dem Workshop „Colored Glasses“ in Schulen hierzulande und spielen mit den Schülern deren eigene Erfahrungen mit Identität, Vorurteilen, Diskriminierung durch. Der Bedarf dafür ist groß. Wer sich vorstellen kann, solche Workshops in Schulen durchzuführen, ist beim Youth for Understanding e.V. herzlich willkommen.

Interesse?
Mehr zu den Mitmach-Angeboten bei Youth for Understanding

                                                                                                                                                          .

01.03.2019
PIC_NL_201903_EdM-Nabu Stralsund

Unser ENGAGEMENT DES MONATS März:

Stadtnatur beleben

Wo?
beim NABU Stralsund

Was tut der Verein?
Wo halten Sie sich bei schönem Wetter am liebsten auf? Im Grünen? Genau. Besonders in der Stadt. Das entspannt, man atmet durch und fühlt sich wohl. Studien zeigen, je grüner eine Stadt, desto wohler fühlen sich ihre Bewohner. Warum? Bäume bieten uns Schutz. Sie spenden Schatten vor der Sommerhitze, brechen die Windböen, die sonst ungehindert durch die Straßen fegen und nehmen Regenwasser auf, das sich sonst auf dem Asphalt sammelt. Nicht nur Menschen fühlen sich hier wohl, auch Tiere. Städte bieten in ihren Parks, Gärten und Alleen attraktive Wohnquartiere für mehr Arten als so manche Monokultur auf dem Land.

Dass das Grün in der Stadt erhalten bleibt, dafür setzt sich der NABU Stralsund ein. Ganz aktuell übrigens zusammen mit dem BUND auf einer Demo am 07. März vor dem Rathaus, wenn die Stralsunder Bürgerschaft über die Abschaffung der Baumschutzsatzung abstimmt. Neben dem Protestieren kann man beim NABU aber auch ganz praktisch für mehr Grün sorgen - in Schul- und Gemeinschaftsgärten, auf Blühwiesen für Bienen oder beim Coastal Clean-up Day gemeinsam Müll wegsammeln. Wer will, kann auch die Patenschaft für einen Baum übernehmen. Einfach einen aussuchen und beim NABU melden.

Interesse?
Mehr zu den Aktionen des NABU Stralsund

                                                                                                                                                          .

01.02.2019
PIC_EdM_201902_BUND Jugend Neubrandenburg (7)

Bild: BUNDjugend Neubrandenburg

Unser ENGAGEMENT DES MONATS Februar:

für gutes Klima sorgen

Wo?
BUNDjugend Neubrandenburg

Was tut der Verein?
… die Fürsorge weitertragen – mal laut im Protest auf der Klimaschutzdemo, mal leise bei der Pflanzaktion oder im Gespräch mit Passanten am Infostand. Das Thema: Natur und Umwelt und wir mittendrin. Nachhaltig leben ist Trend geworden. Ein Mädchen in Schweden bewirkt weltweit Schulstreiks für den Klimaschutz. Marie Kondo inszeniert Aufräumen als Lifestyle und bringt Millionen Follower zum Nachdenken über ihr Konsumverhalten. Die BUNDjugend Neubrandenburg denkt und handelt weiter. Die Initiative mischt sich mit kreativen Aktionen in politische Debatten um Energie, Landwirtschaft, Wachstumsgesellschaft ein und organisiert ein starkes Votum für den Umweltschutz.

Das Ziel: Menschen aufklären und zum Umdenken anregen – auf der Straße genauso, wie an den Schalthebeln von Politik und Wirtschaft.

Interesse?
Vorbeischauen und mitmachen auf Gutes tun in MV

                                                                                                                                                          .

03.01.2019
PIC_EdM_201901_Laufmützen Usedom (3)

Foto: Laufmützen Usedom

Unser ENGAGEMENT DES MONATS Januar

Kilometergeld sammeln

Wo?
bei den Laufmützen Usedom

Was tut der Verein?
Laufen für den guten Zweck. Die Laufmützen Usedom verbinden gleich mehrere davon. Sie bringen Menschen gemeinsam in Bewegung – beim Insellauf, einmal im Monat. Seit drei Jahren laufen so Monat für Monat immer mehr Menschen über die Insel. Die Läufe tragen Namen wie Moon-Run, Plein-Air-Lauf, Wildwechsel oder Kinder-Lebens-Lauf. Die Strecken führen entlang an Usedoms Sehenswürdigkeiten und Eigenheiten. Im Ziel laden einheimische Gastgeber wie touristische Einrichtungen, Unternehmen oder auch mal Künstler zum isotonischen Getränk. So lernt man die Heimat aus anderer Perspektive kennen. Die Läufer verbindet aber noch mehr als Erkundungsdrang und Bewegungsfreude.

Die Startgelder spenden die Laufmützen Usedom für den Aufbau des stationären Kinderhospizes Leuchtturm e.V., damit Kinder, deren Leben kurz sein wird und ihre Familien eine sichere Anlaufstelle haben.

Interesse?
Einfach Mitlaufen

                                                                                                                                                          .

03.12.2018
PIC_NL_201812_EdM

Foto: Allerhand e.V.

Unser ENGAGEMENT DES MONATS Dezember:

Kultur zusammen selber machen

Wo?
im Allerhandhof in Qualitz

Was tut der Verein?
Gemeinsam gutes Leben schaffen – auf dem Dorf. Der Allerhand e.V. betreibt im kleinen Örtchen Qualitz den Allerhandhof - ein offenes Werkstatthaus. In der „Werkstatt für lebenslanges Lernen“ bieten Dorfbewohner täglich wechselnde Angebote: montags tagt auf Wunsch der Schulkinder ein Mathekreis, dienstags ist die Fahrradwerkstatt geöffnet, mittwochs wird in der Holzwerkstatt gewerkelt und ein Chor aus Eltern und Kindern trifft sich zum Singen, donnerstags wird gemeinsam gekocht und gegessen, freitags finden oft Vorträge und Diskussionsrunden statt. Das „Aller“, wie die Kinder es nennen, bereichert so das Leben von über 100 Menschen. Die Türen stehen jedem offen. Der Verein freut sich über weitere Mitmacher und Förderer.

Interesse?
Mitmachen im Werkstatthaus für freies gemeinsames Lernen

                                                                                                                                                          .

01.11.2018
PIC_EdM_112018_SES (4)

Bild: Senior Experten Service

Unser ENGAGERMENT DES MONATS November:

Sparringspartner für Berufsstarter

Wo?
mit dem Senior Experten Service (SES) direkt am eigenen Wohnort

Was tut die Organisation?
Jungen Menschen Starthilfe geben... Der Senior Experten Service (SES) bringt dafür starke Teams zusammen: Leute mit Berufs- und Lebenserfahrung, die die Ziellinie zum Ruhestand überquert haben und Auszubildende im Startblock.
Denn der Weg in den Beruf beginnt für einige Jugendliche zunächst mit einem Fehlstart. In Deutschland werden fast 20 Prozent aller Lehrverträge vorzeitig gelöst, etliche schon im ersten Jahr.
Der Senior Experten Service (SES) gibt Fachleuten im Ruhestand die Möglichkeit, ihr Wissen und ihre Erfahrung an junge Menschen weiterzugeben, die Schwierigkeiten mit der Ausbildung haben. Oft fehlen einfach nur die Orientierung und das Selbstvertrauen auf der Trainingsstrecke. Da hilft es, wenn jemand mit Zuversicht an der Bahn steht, die Technik zum Überwinden der Hürde zeigt und auch mal die eigene Motivation befeuert.

Interesse?
Auszubildende unterstützen als Senior Experte

                                                                                                                                                          .

02.10.2018
PIC_EdM 201810_Associata Assistenzhunde e.V.

Foto: Associata Assistenzhunde e.V.

Unser ENGAGEMENT DES MONATS Oktober:

Lobby machen für tierische Tandempartner

Wo?
beim Associata Assistenzhunde e.V. in Sternberg

Was tut der Verein?
Er verhilft Menschen mit Beeinträchtigungen zu ihrem persönlichen Begleiter – einem, der ihnen Türen öffnet, den richtigen Weg findet oder vor Gefahren warnt, im ganz alltäglichen Sinne. Der Begleiter hat ein Gespür dafür, was der andere braucht, denn er ist speziell dafür ausgebildet.

Assistenzhunde sind Medizin auf Pfoten. Sie bringen den Epileptiker vor dem nächsten Krampfanfall in sichere Position, damit dieser nicht unkontrolliert stürzt, helfen Sehbeeinträchtigten über die Straße oder unterstützen Menschen mit Demenz im Haushalt. Kurz: sie ermöglichen Ihrem menschlichen Teampartner ein selbstbestimmteres und erfüllteres Leben. Vollständig anerkannt sind trotzdem noch nicht.

Dafür engagiert sich der Associata-Assistenzhunde e.V. Er setzt sich ein für die rechtliche Anerkennung von Assistenzhunden und für verbindliche Standards in der Assistenzhunde- und Trainer-Ausbildung. Er ebnet Wege in politischen Kontexten und schließt Kooperationen und informiert die Öffentlichkeit über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten dieser bedarfsgerecht ausgebildeten Hunde.

Interesse?

Associata Assistenzhunde auf Gutes tun in MV

                                                                                                                                                          .

31.08.2018
EdM_201809_Landesverband Spiel und Theater MV e (4)

Foto: Landesverband Spiel und Theater MV e.V.

Unser Engagement des Monats September:
Theater machen und mitmachen

Wo?
Im Landesverband Spiel und Theater MV e.V.

Was tut der Verein?
Er macht Theater - in allen Formen und Spielarten und vor allem zum Mitmachen. Der Landesverband Spiel und Theater MV e.V. unterstützt und fördert Amateurtheater und Theaterpädagogik in freien Theatern, Spielgruppen, an Schulen, Universitäten und Hochschulen.

Theaterluft wirkt anregend und mitunter kathartisch, nicht nur auf, sondern auch hinter der Bühne. Was auf den Brettern im Rampenlicht steht, ist nicht nur vorher minutiös geprobt, sondern auch organisiert worden. Kostüme, Raum, Beleuchtung, Terminankündigung, Plakate, Flyer, Programmheft, der Überblick über die Finanzen – auch Organisation ist eine Kunst und die lässt sich beim Landesverband lernen. Er organisiert nicht nur Workshops und Foren, sondern auch ganze Festivals, wo die freie Theaterszene zusammenströmt – und das ehrenamtlich. Engagierte Leute mit Organisations- und Kommunikationstalent sind also immer willkommen.

Interesse?
Theater machen und mitmachen auf Gutes tun in MV

                                                                                                                                                          .

02.07.2018
csm_Klaus_Hirrich._Copyright_Jörg_Glaescher_c0bb0b466d

Foto: (c) Jörg Glaescher

Unser Engagement des Monats Juli:
Engagement-Botschafter für nachhaltiges Leben auf dem Land

Wo?
Das kleine Dorf Wangelin südlich des Plauer Sees, ist seit Jahren bekannt für seine außergewöhnlichen Veranstaltungen in Sachen Kultur und Bildung: Rund um den Wangeliner Kräutergarten, sein Café, das Veranstaltungshaus und die Europäische Akademie für Lehmbau finden hier regelmäßig international besetzte Konzerte, Kino, Theaterveranstaltungen, Weiterbildungen und Feste statt.

Was tut der Verein?
„In unserem kleinen Dorf Wangelin wollen wir den Beweis antreten, dass durch gemeinsames Engagement ein nachhaltiges Leben auf ökologischer Grundlage machbar ist.“ sagt Klaus Hirrich vom FAL e.V. Vom Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement ist er dafür zum diesjährigen Engagement-Botschafter ernannt worden.

Der gelernte Schlosser begann nach dem Fall der Mauer das Schicksal seines kleinen und beschaulichen Wohnortes selbst in die Hand zu nehmen. Aus einer „ausgeräumten Landschaft“, vielen zu Ruinen verfallenen Häusern und einem ehemaligen sowjetischen Schießplatz machten er und seine Mitstreiter*innen aus Wangelin wieder einen lebenswerten und blühenden Ort. Gemeinsam pflanzten sie über 50.000 Bäume und Sträucher. Seit seiner Gründung im Jahr 1989 hat der FAL. e.V. den sowjetischen Schießplatz in ein Naturschutzgebiet von europäischem Rang verwandelt und die Europäische Bildungsstätte für Lehmbau gegründet. Dort lassen sich Gäste im Lehmbau ausbilden. Viele der einstmals verfallenen Häuser wurden fachgerecht mit dem günstigen Baustoff Lehm saniert. Nach und nach zogen Kunsthandwerker*innen dort ein. Deren Produkte verkauft der FAL. e.V. im eigenen Laden.

Interesse?
Die Plattform engagement-macht-stark.de stellt ihn und seine Botschaft vor.

                                                                                                                                                          .

01.06.2018
EdM_201806_Jamel rockt den Förster

Foto: Grünes Forum Selbstverwaltung e.V.

Unser Engagement des Monats Juni:
den Förster rocken

Wo?
Im kleinen Dörfchen Jamel südlich der Wismarer Bucht

Was tut die Organisation?
Leben in die Bude bringen und das laut und bunt. Die „Bude“ steht mit großem Garten in einem kleinen Dorf, das als „nationalsozialistisches Musterdorf“ gezielt von Neonazis besiedelt wurde. Das Festival „Jamel rockt den Förster“ basst dagegen an und holt schon seit 2007 hochkarätige Bands und eine breite Anhängerschar nach Jamel.

Der Verein Grünes Forum Selbstverwaltung e.V. organisiert jedes Jahr auf’s Neue diese kreative Zivilcourage. 2018 steigt die Party vom 24. bis 25. August. Bis dahin sind noch jede Menge Scheinwerfer, Zelte, Bühnentechnik und Rundumversorgung zu organisieren. Wer das mit einer Spende unterstützen will, auf betterplace.org läuft die Spendenkampagne. Handfeste Hilfe im Orga-Team wird aber ebenso gern gesehen.

Interesse?
Die Angebote zum Mitmachen auf Gutes tun in MV

                                                                                                                                                          .

03.05.2018
PIC_20180430_EdM Mai.2

Foto: Kabutze e.V.

Unser Engagement des Monats Mai:
Nähen für’s Klima – upcycling unterwegs

Wo?
Kabutze e.V. – Offene Nähwerkstatt in Greifswald und Umgebung

Was tut die Organisation?
Das Klima flicken. Aus jedem Stoff lässt sich noch etwas machen. Die offene Nähwerkstatt des Kabutze e.V. cycled up: T-Shirts, Röcke, Hosen, Taschen. Wer die eigenen Klamotten repariert oder neu kreiert – macht selbst etwas, muss nicht neu kaufen und schont Ressourcen. Das Kabutze-Team tourt über Schulhöfe, Festivals und Straßenfeste und eröffnet an der Nähmaschine neue Perspektiven auf den Wert der Dinge.
Noch mobiler wird es mit dem Lastenrad - ganz ohne Strom, CO² neutral, nur mit Pedalpower. Kette runter, Zahnriemen rauf und schon ist die pedalbetriebene Nähmaschine einsatzbereit. Die Nähmaschine steht schon bereit, das Lastenrad muss noch gebaut werden. Entstehen soll ein Rad, das nicht nur vom Kabutze-Team, sondern auch von anderen für diese Zwecke nutzbar ist.

Interesse?
Die Angebote zum Mitmachen:
• Upcycling unterwegs – Lastenrad mit pedalbetriebener Nähmaschine bauen

Details zu Mitmach-Angeboten auf Gutes tun in MV

                                                                                                                                                          .

06.04.2018
EdM_201804

Bild: Bilse-Institut

Unser Engagement des Monats April:
engagierte/r Unruheständler/in

Wo?
BilSE-Institut im Landkreis Rostock

Was tut die Organisation?
Zu ruhig im Ruhestand? Das BilSE-Institut schafft Abwechslung mit Aufgaben. Lesepate für KITA-Kinder, grüne Dame/grüner Herr in der Klinik oder freundlicher Besucher von Menschen, die sonst keinen Besuch bekommen – suchen Sie sich eine aus. Mit dem Programm „Go active – keiner ist allein“ bringt das BilSE-Institut Menschen zusammen. Zeit schenken und ein offenes Ohr - mehr braucht es nicht, um sich von Mensch zu Mensch zu begegnen - beim Spaziergang, Vorlesen, Brettspiel oder einfach Erzählen.

Interesse?
Die Angebote zum Mitmachen:
• Lesepatin/Lesepate
• Grüne Dame/grüner Herr
• Besucher in Pflegeeinrichtungen

Details zu Mitmach-Angeboten auf Gutes tun in MV

                                                                                                                                                          .

01.03.2018
PIC_20180301_EdM März_Rothener Hof e.V._Foto Christian Lehsten

Foto: Christian Lehsten

Unser Engagement des Monats März:

Freiraumgestalter im Rothener Hof e.V.

Wo?
Im kleinen Örtchen Rothen in der Gemeinde Borkow steht der Rothener Hof – ein ehemaliger Kuhstall aus Backstein, wie fast jedes Dorf einen hat. Doch der in Rothen ist anders. Er ist die gemeinschaftliche Seele des Dorfes. 2001 stand er kurz vor dem Verfall, heute ist er denkmalgeschützt und voller Leben. Saniert und gefüllt haben ihn die 75 Mitglieder des Vereins Rothener Hof e.V.

Was tut der Verein?
Der Hof bietet Dorfbewohnern und Gästen Raum zur Entfaltung. Es gibt Werkstätten für Holz, Metall/Emaile und Glas mit Kursen im Bogen- oder Möbelbau, im Schmieden, Malen oder modellieren. Im Sommer kommen die Kinder zur Mal- oder Zirkusferienwoche und die Leute der Gegend zum Podium Rothener Hof um drängende regionalpolitische Fragen zu diskutieren. Da kommen auch schon mal Gäste wie Claudia Roth vorbei. Hinterher sitzen alle in der Rothener Kelle zusammen, die Leckeres aus dem eigenen Hofgarten auf den Tisch zaubert. Und wenn am 3. Oktober Markttag ist, werden sie stolz präsentiert all die entstandenen Werke, Ideen und Leckereien aus eigenem Anbau.
Sogar einen eigenen Kurier gibt es, der Dorfbewohner und Besucher mit Neuigkeiten, Veranstaltungen und Geschichten von früher und heute versorgt. Die großen Flügeltüren stehen weit offen im Rothener Hof, damit sich die Ideen frei bewegen können und vielleicht zum nächsten gemeinschaftlichen Projekt zusammenfinden …

Interesse?
Details zu Mitmach-Angeboten und Veranstaltungen des Vereins auf Gutes tun in MV

                                                                                                                                                          .

01.02.2018
PIC_201802_EdM Februar

Foto: Grüner Grashalm e.V.

Unser Engagement des Monats Februar

Teamplayer mit Abenteuerdrang

Wo?
beim Grünen Grashalm e.V. im kleinen Dorf Fahren, gleich um die Ecke von Wismar

Was tut der Verein?
Junge Menschen wachsen lassen. Verständnis erzeugen. Untereinander, miteinander, füreinander – über innere und äußere Grenzen hinweg. Ihre internationalen Teilnehmer „ entführen“ sie oft in die Berge, auf Kletterfelsen, über wilde Flüsse oder in die Luft. Wer dabei war, ist auf jeden Fall über sich hinaus- und im Team zusammengewachsen.

Der Grüne Grashalm e.V. organisiert Erlebnisse mit Lerneffekt für junge Menschen aus verschiedenen Kulturen mit unterschiedlichen Perspektiven auf die Dinge. Er ermutigt sie die Welt durch Handeln zu verändern, Unzulänglichkeiten nicht einfach hinzunehmen und Menschen anzuregen, ihre Kräfte und Talente zu entwickeln und einzusetzen.

Interesse?
Details zu Mitmach-Angeboten und Veranstaltungen des Vereins auf Gutes tun in MV

                                                                                                                                                          .

05.01.2018
PIC_20180115_EdM_Arche Brandshagen

Foto: Arche Brandshagen

Unser Engagement des Monats Januar

Pate/in für Rehkitze und andere Tierkinder

Wo?
in der Arche Brandshagen

Was tut der Verein?
Die Arche Brandshagen ist eine Aufzuchtstation für verwaiste Rehkitze. Hier werden kleine Kitze, die meist erst ein bis zwei Wochen alt sind mit der Flasche aufgezogen und für die Auswilderung im nächsten Frühjahr vorbereitet.
Der Kitz-Kindergarten ist 4000 qm groß – viel freier Auslauf für die ersten Ausflüge in die Natur bis hin zum Strelasund und viel Bewegungsraum für Helfer, z.B. bei der Aufzucht von Tierkindern, bei Gartenarbeit und Reparaturen, bei Spaziergängen mit Auslauf für Mensch und Tier oder Führungen für Kita- und Schulkinder.

Interesse? Die Angebote zum Mitmachen:
• tierliebe Helfer/innen bei der Aufzucht der Rehkitze
• Helfer/innen bei der Gartenarbeit und Reparaturen
• Spaziergänge mit Auslauf für Kitz, Schaf, Hund und Co
• Führungen für Kita- und Schulkinder

Details zu Mitmach-Angeboten und Veranstaltungen des Vereins auf Gutes tun in MV

                                                                                                                                                          .

01.12.2017
Besuchsdienst des Malteser Hilfsdienstes_Foto Malteser

Foto: Besuchsdienst des Malteser Hilfsdienstes | Malteser Hilfsdienst e.V.

Unser Engagement des Monats Dezember:

Netter Besuch für einsame Menschen

Wo?
beim Malteser Hilfsdienst e.V. in Wismar

Was tut der Verein?
Zum Beispiel: Spaziergehen, vorlesen oder einfach nur reden: die Ehrenamtlichen im Besuchs- und Begleitungsdienst der Malteser sind für alte und einsame Menschen zu Hause und in stationären Einrichtungen da. Je nach Neigung und körperlicher Verfassung des Besuchten gestalten die Ehrenamtlichen die gemeinsame Zeit durch Gespräche, Vorlesen, Gesellschaftsspiele, Spaziergänge oder andere gemeinsame Unternehmungen und gehen dabei auf die individuelle Lebenssituation dieser Menschen ein.

Interesse? Die Angebote zum Mitmachen:
• Besuchs- und Begleitungsdienst
• Besuchs- und Begleitungsdienst mit Hund
• Malteser Jugend
• Mentorenprojekt "Balu und Du"
• Malteser Sanitätsdienst
• Katastrophenschutz
• Schulsanitätsdienst

Details zu Mitmach-Angeboten auf Gutes tun in MV

                                                                                                                                                          .

01.11.2017
LeseMoeve e.V (2)

LeseMöve-Patin mit Patenkind

Unser Engagement des Monats November

Lesepate/in

Wo?
LeseMöwe e.V. in Rostock

Was tut der Verein?
Mit Kindern reisen – nach Taka Tuka-Land, ins schöne Panama, durch die verrückte Welt im Wunderland, vorbei an Schmuddelfing bis in die Krachmacherstraße. Orte, an die man nur kommt, wenn man das richtige Buch aufschlägt und zwischen den Zeilen den Schlüssel zum Eingang findet.

Die Lesepaten des LeseMöwen e.V. wissen, welches Buch wohin führt. Wer sich den Weg noch nicht allein zutraut, den nehmen sie an die Hand. Beim Vorlesen sind sie Reisebegleiter und Mitentdecker in einem. An ihrer Seite lernen Kinder sich in der Phantasiewelt frei zu bewegen und den Blick auf den Horizont der nächsten Seite zu richten.

LeseMöwe-Paten führen Kinder ans Lesen heran. Gemeinsam machen sie sich auf die Reise, erleben Abenteuer in fremden Welten und lernen dabei sich zu orientieren – nicht nur zwischen den Buchstaben, sondern nebenbei auch in der realen Welt.

Übrigens: Am 17.11.2017 findet zum 14. Mal der Bundesweite Vorlesetag statt, an dem jeder, der Spaß am Vorlesen hat, anderen vorlesen kann, z.B. in Schulen, Kindergärten, Bibliotheken, Buchhandlungen oder in der Fußgängerzone – überall in Stadt und Land. Einfach mal vor Ort versuchen? Orte finden
Der LeseMöwe e.V. geht mit großer Bücherkiste auf Lesetour durch Rostocker Einrichtungen. Rostocker: vorbeischauen, zuhören, verzaubern lassen …

Interesse? Die Angebote zum Mitmachen:
• Lesepate/in werden
• Organisation von Vereinsaktivitäten - Vorstandsmitglied

Details zu Mitmach-Angeboten und Veranstaltungen des Vereins auf Gutes tun in MV

                                                                                                                                                          .

02.10.2017
EdM_201710_Hospizverein Schloss Bernstorf e.V.

Foto: Hospizverein Schloss Bernstorf e.V.

Unser Engagement des Monats Oktober

schöne Momente schenken im Hospiz

Wo?
Im Hospizverein Schloss Bernstorf e.V.

Was tut der Verein?
Der Hospizverein Schloss Bernstorf begleitet Menschen zu Hause in ihrem vertrauten Umfeld und im Hospiz Schloß Bernstorf bei den letzten Schritten im Leben.  

Ehrenamtliche Helfer unterstützen dort pflegende Angehörige und das Betreuungspersonal, indem sie den Menschen Zeit und Zuwendung schenken, z.B. beim Vorlesen, Musik hören, Spielen oder beim gemeinsamen Spaziergang. Es geht darum, Freiräume zu schaffen und gemeinsam dem Leben die schönen Momente abzugewinnen – von Mensch zu Mensch. Natürlich werden die Helfer auf ihre Tätigkeit gut vorbereitet und ständig weitergebildet.

Interesse? Die Angebote zum Mitmachen:

•    Hilfe im Hospiz

Details zum Mitmach-Angebot auf Gutes tun in MV

                                                                                                                                                          .

01.09.2017
2016_0263_1 (3)

Foto: ISSA e.V.

Unser Engagement des Monats September:

Freizeit gestalten - Mit der Familie durch's Jahr 

Wo? 
im Schönwalder Begegnungszentrum „Schwalbe“ | Initiative für sozialpädagogische und soziokulturelle Arbeit e.V. 

Was tut der Verein? 
Die "Schwalbe" ist im Greifswalder Plattenbaugebiet Schönwalde II zu Hause – ein Stadtteil, dessen Architektur nicht viel Raum für Gemeinschaft hergibt. Man läuft sich beim Einkaufen oder im Hausflur über den Weg. Wer hier wohnt, hat wenig Orte und Möglichkeiten für Austausch und Begegnung. Aber viele davon gibt es im Begegnungszentrum Schwalbe. Wer will, kann hier mit anderen Bewohnern des Viertels - vom Krabbelkind bis zum Senior - Sport treiben, Musik machen, in der Holz- oder Fahrradwerkstatt werkeln, Kochen, Tanzen, Feste feiern.

Das Programm entsteht aus dem Angebot der sieben Vereine im Haus. Aber es lebt auch von dem, was die Bewohner von sich aus einbringen. Die Türen stehen weit offen. Jeder ist willkommen, kann mitmachen oder selbst gestalten – kreativ, kulinarisch oder kommunikativ. Gemacht wird, was gemeinsam gefällt.

Interesse? Die Angebote zum Mitmachen:

•    Mit der Familie durch das Jahr

Mitmach-Angebote im Begegnungszentrum Schwalbe auf GUTES TUN in MV

                                                                                                                                                          .

03.07.2017
Kreativfestival_Kanitz_1

Bild: http://projekthof-karnitz.de/

Unser Engagement des Monats Juli

Helfer  beim Jugendkreativfestival

Wo?
Projekthof Karnitz e.V.

Was tut der Verein?
Die Zukunft wird auf dem Land gemacht. Genauer in Karnitz – einem kleinen Dorf in der Mecklenburgischen Schweiz. Dort gibt es den Projekthof Karnitz e.V., in dem mit Dorfuni, Ferienfreizeiten, Forschertagen, Bürgersalon, Sachverstand und Zuversicht konkrete Entwicklungsoptionen für den ländlichen Raum entworfen werden.

Veränderungen lässt man nicht einfach geschehen, man gestaltet sie - so wie beim Jugendkreativfestival „Mensch ist anders, Mensch ist gleich.“ am 15. Juli  2017. Das Festival ist Ankerplatz für junge Leute, die etwas verändern wollen. Hier geht es um positive Antworten auf die Themen und Provokationen, an denen sich dörfliche und städtische Gemeinschaften spalten. Es geht um Widerspruch, nicht wütend, sondern kreativ und durchdacht.

Das Orga-Team bastelt seit März am Programm für 120 junge Leute von überall her und braucht Hilfe beim Auf- und Abbau, Technik, Küche. Wer kurzentschlossen mitanpackt, ist herzlich eingeladen zu Kreativ-und Teamgeist-Workshops, Konzerten und jeder Menge inspirierendem Input.

Interesse? Die Angebote zum Mitmachen:
•    Jugendkreativfestival Helfer gesucht

Details zum Mitmach-Angebot auf Gutes tun in MV

                                                                                                                                                          .

02.06.2017

Juni

Balu-und-Du-12_731_57b58de8d897

Foto: www.balu-und-du.de

Unser Engagement des Monats Juni

Balu und Du - großer Freund für kleine Menschen

Wo?
Malteser Hilfsdienst e.V. in Rostock, Schwerin und Wismar

Was tut der Verein?
Das Leben kann manchmal wie ein Dschungel sein – groß und undurchdringlich. Mogli hat Glück Balu zum Freund zu haben, der ihm hilft, sich darin nicht zu verlaufen.

Der Malteser Hilfsdienst e.V. organisiert mit „Balu und Du“ genau das: große Begleiter für kleine Menschenkinder. Die Moglis sind Kinder zwischen 6 und 10 Jahren, denen in ihrem Umfeld so ein Freund für die Orientierung fehlt. Der Balu steht dem Kind mit Rat und Tat zur Seite. Das Schöne: Das funktioniert ganz von allein beim Kicken auf dem Spielplatz, beim Ausflug in die Umgebung, beim Spielenachmittag, … Was sie machen, entscheiden Mogli und Balu nach Lust und Laune, aber das regelmäßig, einmal in der Woche, ein Jahr lang.

Moglis werden von Lehrern oder Eltern vorgeschlagen. Balu wird man aus eigenem Antrieb, einfach, weil man gerade selbst gelernt hat, sich im Dschungel zurecht zu finden und jemand anderem dabei helfen will. Balus sind zwischen 17 und 30 Jahre alt und werden natürlich fachlich bestens begleitet durch den Verein.

Interesse? Die Angebote zum Mitmachen:
•    Balu für Mogli – großer Freund für kleinen Menschen

Details zum Mitmach-Angebot auf Gutes tun in MV

                                                                                                                                                          .

27.04.2017

Mai

Interkultureller Garten Güstrow_2

So wie hier im Interkulurellen Garten Neubrandenburg soll es in Güstrow auch bald aussehen ...

Unser Engagement des Monats Mai:

Gemeinsam gärtnern im Interkulturellen Garten Güstrow

Wo?
Landeslehrstätte am Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie M-V in Güstrow zusammen mit Villa Kunterbündnis, Tuimaada e.V., Fabro e.V. und der Freien Schule Güstrow

Was tut der Verein?
Kulturen kultivieren im interkulturellen Garten – die pflanzlichen und die menschlichen. Den Boden urbar machen, Obst, Gemüse, Blumen sähen, pflanzen, pflegen, ernten ist Lebensgrundlage in jeder Kultur. Mit den Händen in der Erde, haben alle dasselbe Ziel: den Pflanzen beim Wachsen helfen und zusehen wie die Ernte heranreift. Man kommt ins Gespräch dabei und tauscht sich aus - nicht nur über den besten Dünger, auch darüber was man zusammen Leckeres aus den selbstgeernteten Karotten kocht. Gemeinsam gärtnern verbindet.

Das Konzept der interkulturellen Gärten ist eingängig und funktioniert so gut, dass nun auch in Güstrow einer entstehen soll. Die Gärten in Rostock und Neubrandenburg helfen dabei mit ihren Erfahrungen. Das Grundstück steht bereit, die Gärtner sind startklar zum buddeln, fehlt eigentlich nur noch der Frühling …

Wer kann mitmachen? Hobbygärtnerinnen- und gärtner in jedem Alter / Zugewanderte, die Lust und Ausdauer für die Gartenarbeit mitbringen / Experten im Bereich Garten- und Landschaftspflege /  Schulen oder Kindergärten

Was wird gebraucht? Sachspenden, Werkzeuge, Gartengeräte, Saatgut, Pflanzen, Baumaterial, Regentonnen …
Werbung und Internet, Leute, die mit Rat und Tat das Projekt unterstützen möchten

Interesse? Die Angebote zum Mitmachen:

•    Unterstützung beim Aufbau eines interkulturellen Gartens

Details zum Mitmach-Angebot auf Gutes tun in MV

                                                                                                                                                          .

03.04.2017

April

1.Mai2016Nr.4_Weltladen Greifswald

Aktion zum Weltladentag

Unser Engagement des Monats April

Weltladentag mitgestalten – Aktionen planen

Wo?
Weltladen Greifswald / Weltblick e.V.

Was tut der Verein?
Egal auf welchem Kontinent oder in welchem Land: Menschen wollen von ihrer Arbeit leben können. Im Weltladen Greifswald werden Produkte verkauft, die zu fairen Bedingungen hergestellt und importiert wurden. Die Menschen, die sie verkaufen tun das freiwillig und unentgeltlich, weil sie damit den Kakao-Bauern aus Kenia direkt unterstützen. Der Handel ist partnerschaftlich organisiert.

Wie genau fairer Handel funktioniert und warum man als Verbraucher darauf achten sollte, wie das Produkt hergestellt wurde, erklären sie nicht nur im Laden, sondern auch in Schulen oder auf Aktionstagen wie dem Weltladentag. Der findet immer am zweiten Samstag im Mai statt - 2017 also am 13. Mai. Zeitgleich feiern die Fair-Handels-Akteure weltweit den World Fair Trade Day. Die Aktionen sind gerade in Planung. Interessierte und Engagierte, die Lust haben sie mitzugestalten sind herzlich willkommen.

Interesse? Die Angebote zum Mitmachen:

•    Weltladentag mitgestalten

Details zum Mitmach-Angebot auf Gutes tun in MV

                                                                                                                                                          .

01.03.2017

März

Wunschgroßeltern_Foto Carola Bänder_300px

Projektleiterin Helga Thrun mit Wunschenkelkind; Foto: Carola Bänder

Unser Engagement des Monats März:

Wunschgroßeltern werden

Wo?
BÜRGERHAFEN Greifswald

Was tut der Verein?
Der BÜRGERHAFEN ist ein Haus voller Möglichkeiten. Hier können alle ankern, die etwas miteinander für andere tun wollen. Was genau, das bestimmen die, die da sind. Vom Kreativworkshop für Kids mit Handicap, der Tablet-Sprechstunde, den Treff für Alleinstehende bis hin zu den Großeltern auf Wunsch - die Mitmach-Angebote leben vom gegenseitigen Geben und Nehmen.

Wunschgroßeltern z.B. spielen, basteln, lesen mit „ihren Wahlenkelkindern“, machen gemeinsam Hausaufgaben oder Ausflüge zum Spielplatz, in die Natur oder ins Museum. Wenn die eigenen Enkel, die eigenen Großeltern weit entfernt sind, findet man sich vor Ort eben wahlweise zusammen. Gewinnen können dabei alle: die Kinder freuen sich über die Zeit und ungeteilte Aufmerksamkeit von Ersatzoma oder –opa. Die Wunschgroßeltern finden Familienanschluss vor Ort und die Eltern bekommen Rückhalt und Entlastung.

Interesse? Die Angebote zum Mitmachen:

•    Wunschgroßeltern suchen Verstärkung
oder
•    Beweg M/Dich sucht Unterstützer
•    Integrationspaten gesucht

Details zum Mitmach-Angebot auf Gutes tun in MV

                                                                                                                                                          .

01.02.2017

Februar

EdM_02.2017_Wittenfördener Herzkissen eV

Herzkissen für Schmerzpatienten

Unser Engagement des Monats Februar:

Herzen gegen Schmerzen - Herzkissen nähen

Wo?
Wittenfördener Herzkissen e.V.

Was tut der Verein?
Ein Herz lindert Schmerz. Im Wittenfördener Herzkissen e.V. werden sie ehrenamtlich genäht und verschenkt. Brustkrebspatientinnen finden sie nach der Operation auf ihrem Kopfkissen. Unter dem Arm getragen entlastet es die Lymphe und lindert nicht nur den Wundschmerz, sondern auch den der Seele.
Und weil das so ist, bekommen inzwischen auch kranke Kinder und Patienten auf den Onkologie- und Palliativstationen solche Kissen. Über 500 Kissen nähen die Frauen jedes Jahr.
Wer mitnähen will, ist herzlich willkommen. Auch Stoffspenden werden gern genommen.

Interesse? Die Angebote zum Mitmachen:
•    Herzkissen nähen
•    Stoffspenden für „Herzen gegen Schmerzen“

Details zum Mitmach-Angebot auf Gutes tun in MV

                                                                                                                                                          .

06.01.2017

Januar

E d M_Januar

Mädchentreff im Jugendmigrationsdienst Rostock

Unser Engagement des Monats Januar:
Unterstützung im Mädchenprojekt

Wo?
Jugendmigrationsdienst Rostock beim AWO Sozialdienst

Was tut der Verein?
Sehr viel für das soziale Miteinander, z.B. unter Mädchen und jungen Frauen aus unterschiedlichen Kulturen. Im Mädchenprojekt finden sie einen geschützten Raum, um unter sich zu sein - Freiraum und Freizeit zum selbst gestalten und ausprobieren abseits von Rollen- und Kulturklischees. Hier gehen unterschiedliche Lebenswelten gemeinsam auf Entdeckungsreise und testen Grenzen aus, innere wie äußere. Es geht darum, sich zu orientieren, Widerstände zu überwinden, den eigenen Weg zu finden.

Das geht kreativ, kulinarisch, sportlich oder … - die Inhalte bestimmen die, die mitmachen.

Interesse? Die Angebote zum Mitmachen:
•    Unterstützung im Mädchenprojekt des Jugendmigrationsdienstes

oder auch
•    im internationalen Café
•    bei der Hausaufgabenbetreuung

Details zum Mitmach-Angebot auf Gutes tun in MV

                                                                                                                                                          .

01.12.2016

Dezember

ehern 2

Sprachspiele im Quietjes e.V.

Unser Engagement des Monats Dezember:
Sprachspiele mit Kindern entwickeln und ausprobieren

Wo?

im Quietjes e.V. in Gnoien

Was tut der Verein?
Der Quietjes e.V. bringt Kunst und Kultur dahin, wo Angebote dieser Art sonst rar sind. In der Medienwerkstatt können Kinder und Jugendliche eigene Spiele am Tablet entwickeln, Hörspiele oder Fotostories produzieren und im mobilen Landkino gemeinsam Filme schauen. Die Textilwerkstatt vermittelt ganz analog alte und neue Techniken rund um Stoff und Wolle. Die Leselounge und der interkulturelle Begegnungstreff erweitern Horizonte.

All diese kreativen Freiräume entstehen durch Leute mit Ideen, Phantasie und Tatkraft – je mehr, desto bunter. Mitmacher und Betreuer für Kurse, Workshops oder Treffs sind also immer herzlich willkommen.

Interesse? Die Angebote zum Mitmachen:

•    Sprachspiele mit Kindern entwickeln und ausprobieren
•    Hörspiel gestalten
•    Begegnungen

Details zum Mitmach-Angebot auf Gutes tun in MV

                                                                                                                                                          .

01.11.2016

November

sisler_kinder_sitzend_Foto SIS

Foto: SiS Bundesverband

Unser Engagement des Monats November:
Seniorpartner in School – Senioren mit Mediatorenausbildung schenken Schulkindern Zeit und offene Ohren

Wo?
In Partnerschulen in ihrem Wohnumfeld

Was tut der Verein?
Die Idee: Senioren haben Zeit, Lebenserfahrung und die nötige Gelassenheit. Warum also nicht das alles zusammennehmen und Kindern ein wenig davon schenken und zwar da, wo man sie antrifft – in den Schulen.

Die Umsetzung: Eine Gruppe Greifswalder Senioren absolvierte die Ausbildung zum Schulmediator vom Bundesverband der Seniorpartner in School. In drei Schulen in Greifswald und Umgebung sind sie nun wöchentlich vor Ort, um Kindern bei Konflikten und Problemen Hilfe zur Selbsthilfe zu geben. Sie hören zu, vermitteln und suchen gemeinsam mit den Kindern nach Lösungen. Die „Sprechstunde“ der Mediatoren ist ein geschützter Raum, in dem die Kinder Luft ablassen und reden können. Sie kommen gern und gehen danach gelöst und fröhlich wieder in den Unterricht.

Das Konzept funktioniert so gut, dass es Schule machen soll in Mecklenburg-Vorpommern. Der Landesverband freut sich über weitere Interessierte aus ganz MV. Informationsveranstaltungen: 14.11.2016 in Greifswald | 05.12.2016 in Rostock

Interesse? Die Angebote zum Mitmachen:
• ehrenamtliche/r Schulmediator – Ansprechpartner für SchülerInnen

Details zum Mitmach-Angebot auf Gutes tun in MV

Mitmach-Angebote von Vereinen und Initiativen vom erstmal Reinschnuppern bis aktiv Begleiten -  regional verortet und thematisch sortiert

Mitmach-Angebote in Mecklenburg-Vorpommern auf einen Klick

                                                                                                                                                          .

04.10.2016

Oktober

Demenzbegleitung

Ehrenamtliche Demenzbegleitung im Perspektive e.V.

Unser Engagement des Monats Oktober:
Leben im Moment - Ehrenamtliche Demenzbegleitung im Perspektive e.V.

Wo?
bei Familien mit demenzerkrankten Angehörigen im Raum Waren/Müritz

Was tut der Verein?
Der Perspektive e.V. gibt Lebenshilfe für Menschen, die Unterstützung gut brauchen können, weil sie mit Einschränkungen leben müssen - aus welchem Grund auch immer. Die Unterstützung hilft nicht nur den Betroffenen, sondern auch deren Angehörigen. Besonders in der ambulanten Demenzbegleitung ist das so, wenn die/der Ehrenamtliche mit dem demenzerkrankten Großvater Domino spielt und den Angehörigen so ein wenig Freiraum im Alltag verschafft. Schöner kann sich geschenkte Zeit nicht potenzieren.

Interesse? Die Angebote zum Mitmachen:
• ehrenamtliche/r Demenzbegleiter/in

Details zum Mitmach-Angebot auf Gutes tun in MV

 

Mitmach-Angebote von Vereinen und Initiativen vom erstmal Reinschnuppern bis aktiv Begleiten -  regional verortet und thematisch sortiert

Mitmach-Angebote in Mecklenburg-Vorpommern auf einen Klick

Noch mehr Inspiration gesucht?  Impressionen von  Ehrenamt & Engagement in MV auf Instagram - Ehrenamtsstiftung MV gibt Einblicke in geförderte Projekte

 

                                                                                                                                                          .

01.09.2016

September

Disc Golf

Foto: Bürgerstiftung Vorpommern

Unser Engagement des Monats September: Freiwilligentag der Bürgerstiftung Vorpommern – einen Tag lang Gutes tun

Wo?
in Greifswald, vor der eigenen Haustür, direkt um die Ecke

Was tut die Bürgerstiftung?
Greifswald zum Blühen bringen. Der 24. September 2016 ist auf Initiative der Bürgerstiftung Vorpommern Freiwilligentag in Greifswald. Von 14:00 bis 17:00 laden überall in der Stadt Vereine, Organisationen und Unternehmen zum Reinschnuppern und Mitmachen ein. Vorlesen, gemeinsam reparieren, spazieren, streichen, pflanzen – am 24. September können Sie Ihre Fähigkeiten entfalten, helfen wo es nottut, Ihre Nachbarschaft mal ganz anders kennenlernen und das gute Gefühl mit nach Hause nehmen.
Wer will, kann sich mit der eigenen Aktion auch für den Sonderpreis bewerben oder Menschen, die das Leben im Quartier schon lange engagiert schöner machen für einen der drei Ehrenpreise vorschlagen. Ideen und Vorschläge bis zum 09. September an info(at)buergerstiftung-vorpommern.de

Wem wird geholfen?
Ihren Nachbarn in Greifswald, Ihrem Quartier und mittendrin Ihnen selbst

Interesse? Die Angebote zum Mitmachen:
Freiwilligentag am 24. September 2016

Details zu Mitmach-Angeboten bei Freiwilligentag Greifswald

                                                                                                                                                          .

27.07.2016

August

DLRG_Ortsgruppe Mönchgut

DLRG Ortsgruppe Mönchgut e.V. im Einsatz

Unser Engagement des Monats August:
Wasserretter bei der DLRG – Ortsgruppe Mönchgut e.V.

Wo?
Da, wo wir im Sommer am liebsten sind: am Strand.

Was tut der Verein?
Die Ortsgruppe Mönchgut sorgt in den Sommermonaten für unbeschwertes Badevergnügen. Sommer, Sonne, Strand und Sand – für die einen Urlaub, für die anderen: auch.
Ja, denn die gut ausgebildeten Rettungsschwimmer, Wasserretter, Bootsführer und Wachleiter leisten ihren Dienst ehrenamtlich in Freizeit oder Urlaub. Zwischen April und Oktober sind sie in den Rettungstürmen von Hiddensee bis Sellin und Gören anzutreffen – in Toplage für den Blick auf Meer, aber zuerst für die Sicherheit der Badegäste. Unseren herzlichen Dank für dieses Engagement!

Interesse? Die Angebote zum Mitmachen:
• ehrenamtliche/r Wasserretter/in

Details zum Mitmach-Angebot auf Gutes tun in MV

                                                                                                                                                          .

01.07.2016

Juli

11039244_882943755128437_3306962374773420711_n

Kultur ohne Barrieren/Haus der Begegnung Schwerin

GUTES TUN in MV. Unser Engagement des Monats Juli: Konzertbegleiter für Menschen mit Handicap

Wo?
Haus der Begegnung Schwerin

Was tut der Verein?
Begegnungen schaffen – und zwar da, wo es Spaß macht, bei Konzerten und Festivals. Das Haus der Begegnung bringt Menschen mit und ohne Handicap zusammen. Dafür hat das Projekt „Barrierearme Großereignisse in M-V“ namhafte Partner gewonnen, die den Zugang so barrierearm wie möglich gestalten, damit auch seh- oder hörgeschädigte Menschen oder Menschen mit einer Mobilitätsstörung Kulturevents erleben können.

Mit dabei: die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, Rostock Rockt, die Freilichtbühne Schwerin und die Eldenaer Jazz Evenings.

Interesse? Die Angebote zum Mitmachen:
• Gemeinsam abrocken – egal ob blind oder sehend?
• Jazz für Jedermann – Begleiter für blinde und sehbehinderte Menschen gesucht
• Live Mitsingen bei Roland Kaiser für jedermann!

Mitmach-Angebote Kultur ohne Barrieren auf GUTES TUN in MV

                                                                                                                                                          .

03.06.2016
TRaum Camp 4 kids

Tue Gutes und rede darüber auf GUTES TUN in MV
… und dann sagen wir es weiter. Unser Engagement des Monats Juni gibt es im:

Traum Camp 4 kids e.V.

Was tut der Verein?
Traumata in die Ferien schicken. Und den Kindern, in deren Köpfen sie sonst sitzen, ein paar glückliche und unbeschwerte Momente schenken.

Traum Camp 4 kids e.V. organisiert Feriencamps für Kinder und Jugendliche, die traumatische Situationen durchlebt haben und mit deren Folgen kämpfen. Bei gemeinsamen Rad- und Wandertouren oder Schnitzeljagden, bei Kreativprojekten wie dem eigenen Kurzfilm oder dem Theaterstück können sie sich abseits vom Alltag anders erleben und ausleben. Sie entdecken ungeahnte Fähigkeiten, erleben sich in anderen Rollen und wachsen daran. Die positiven Erfahrungen bringen die Freude zurück in ihr Leben und können Impulse zur Heilung setzen.

Natürlich werden sie dabei therapeutisch begleitet. Organisiert und durchgeführt aber werden die Traum Camps rein ehrenamtlich. Die Idee dazu hatten Menschen, die in ihrem beruflichen Alltag immer wieder auf solche Kinder und Jugendlichen treffen und ihnen einfach etwas Gutes tun wollten …

Interesse? Die Angebote zum Mitmachen:

Mitmach-Angebote im Traum Camp for kids auf GUTES TUN in MV

                                                                                                                                                          .

27.04.2016

Mai

Logo treffpunkt.LEBEN_DRS

Tue Gutes und rede darüber auf GUTES TUN in MV … und dann sagen wir es weiter. Unser Engagement des Monats Mai gibt es im:
Bürgerbüro treffpunkt.LEBEN der Diakonie Rostocker Stadtmission e.V.

Was tut der Verein?
Der Name sagt es schon. Der treffpunkt.LEBEN ist ein gemeinsamer Ort für die Bewohner im Viertel. Das „Viertel“ liegt im Rostocker Stadtteil Lichtenhagen. Wer hier lebt, wohnt in großen Blocks, in denen man den Nachbarn meist nur kurz im Treppenhaus über den Weg läuft – kein Ort, an dem man sich lange aufhält.

Im treffpunkt.LEBEN stehen die Türen offen. Jeder ist willkommen. Jeder kann kommen und mitmachen. Wer sich hier einbringt, tut es nicht nur für sich, sondern gleich auch für andere. Man bäckt gemeinsam die Kuchen für das Bürger-Café am Nachmittag, schnippelt Möhren in der Suppenküche, tauscht sich aus beim Kartenspiel, verteilt Lebensmittel an Tafel-Besucher, organisiert Filmnachmittage mit dem Lieblingsfilm oder fängt das Leben in und um den treffpunkt.LEBEN in Rostock Lichtenhagen mit der Kamera ein.   

Jeder bringt seine eigene Geschichte mit hierher. Oft trägt sie sich schwer allein und so findet, wer möchte neben den gemeinschaftlichen Aktivitäten auch individuelle Beratung im Treff …

Interesse? Die Angebote zum Mitmachen:
•    Patin/Pate im Projekt „At home in Rostock“
•    Mitbacken in der Lichtenhäger Back-Werkstatt
•    Ehrenamtlich helfen im Bürgerbüro treffpunkt.Leben


Mitmach-Angebote im treffpunkt.LEBEN auf GUTES TUN in MV

                                                                                                                                                          .

01.04.2016

April

2014_Wappen_Logo

Tue Gutes und rede darüber auf GUTES TUN in MV … und dann reden wir darüber. Unser Engagement des Monats April gibt es im:

Verein zur Förderung des ersten behinderten- und rollstuhlgerechten Großsegelschiffes in Deutschland e. V.


Was tut der Verein?

Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen die große Fahrt ermöglichen … Segel setzen, Ruderwache schieben, Kurs halten. Die „Wappen von Ueckermünde“ der erste barrierefreie Großsegler Deutschlands sticht seit 2007 in See. An Bord: Skipper und ehrenamtlicher Co-Skipper plus 12 Mann/Frau „Besatzung“

Auf Jollen segeln können Rollifahrer schon lange, auf einem Großsegler das Haff kreuzen bis hoch nach Schweden nur mit der „Wappen von Ueckermünde“. Hier gibt es keine Barrieren, mit bordeigenen Rollis können sich die Passagiere frei bewegen, Kräne führen aufs Schiff, Lifte unter Deck, von Küche bis Koje ist alles behindertengerecht ausgestattet.

Möglich wird das alles durch Spender, Sponsoren und ehrenamtliche Helfer. Für 100 € kann man per „Partenbrief“ Co-Eigner werden und die Fahrten ermöglichen. Oder man heuert gleich als ehrenamtlicher Co-Skipper an und fährt mit auf große Fahrt …

Interesse?

Mitmach-Angebote des Vereins auf GUTES TUN in MV