Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Schulprojekte aus MV zu Gast in Berlin

08.12.2017
PIC_20171208_Engagement macht Schule_Stefan Gloede

Foto: Stefan Gloede

Schülerinnen und Schüler der Freien Schule Güstrow und der Kooperativen Gesamtschule Sternberg sind heute in der Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommerns in Berlin für ihr ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet worden. Die Bevollmächtigte des Landes beim Bund, Staatssekretärin Bettina Martin, und die 1. Vorsitzende der Ehrenamtsstiftung MV Hannelore Kohl überreichten den Schülerinnen und Schülern feierlich die Urkunden.

Die Auszeichnung „Engagement macht Schule“ wurde auf Vorschlag der Ehrenamtsstiftung MV und des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern vergeben. Als Anerkennung ihres Engagements wurde für die Schülerinnen und Schüler eine gemeinsame Reise nach Berlin organisiert. Neben dem Empfang und der Urkundenübergabe in der Landesvertretung nahmen die Schülerinnen und Schüler an einem zweitägigen Informationsprogramm im politischen Berlin teil, das sie auch in Bundestag und Bundesrat führte.

Die Bevollmächtigte des Landes Bettina Martin würdigte mit der Einladung in die Bundeshauptstadt das ehrenamtliche Engagement der Schülerinnen und Schüler, die ihre Projekte im Rahmen des Empfangs in der Landesvertretung präsentierten: „Ich bin sehr beeindruckt von dem tollen Engagement der Jugendlichen. Ob Glückskissen für schwerkranke Menschen oder die Verschönerung der Schule, die die Schülerinnen und Schüler selbst in die eigene Hand genommen haben – die Projekte zeigen, dass jede und jeder sich mit seinen ganz persönlichen Talenten positiv in unsere Gesellschaft einbringen kann. Es ist gut und wichtig, dass das Engagement für die Gesellschaft in der Schule gefördert wird. Denn die Erfahrungen, die die Schülerinnen und Schüler in ihren Projekten sammeln können, sind prägend und ermutigen sie, auch später über den Tellerrand hinweg zu schauen und sich aktiv in die Gesellschaft einzubringen. Ich freue mich sehr, dass wir mit unserer Einladung nach Berlin den tollen Einsatz und die guten Ideen der Schülerinnen und Schüler wertschätzen können.“

Die Vorsitzende der Ehrenamtsstiftung MV Hannelore Kohl ergänzte: „Schule kann entscheidend dazu beitragen, dass junge Menschen sich dafür entscheiden, ihren Lebensort mitzugestalten. Wenn Schülerinnen und Schüler sich im Rahmen von Unterrichtsprojekten im Seniorenheim, im Imker- oder Heimatverein engagieren, bereichert das nicht nur den Lehrstoff durch praktische Anschauung, sondern vermittelt ihnen gleichzeitig Kompetenzen, die für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft so wichtig sind. Die Ehrenamtsstiftung MV unterstützt Lernen durch Engagement an Schulen in vielfältiger Form und freut sich, dass das Engagement von jungen Menschen heute in der Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommern auf diese besondere Weise ausgezeichnet wird.“

Die Schülerinnen und Schüler der Freien Schule Güstrow präsentierten ihre „Glückskissen“, die sie schon seit vier Jahren für Patientinnen und Patienten der Hämatologie und Onkologie des Universitätsklinikums Rostock nähen. Hierzu informierten sich die Schülerinnen und Schüler zunächst über die Voraussetzungen für die Verwendung von Kissen im Krankenhausumfeld. In den Nachmittagskursstunden wird seitdem von der Planung über das Design bis zur Fertigung und Übergabe der bunten Kissen alles in Eigenregie organisiert, um den Patientinnen und Patienten etwas Farbe in den Klinikalltag zu bringen.

Als „Paradiesmacher“ kamen die Schülerinnen und Schüler der Kooperativen Gesamtschule Sternberg nach Berlin. Unter diesem Motto werden die Außenanlagen des Schulgeländes auf Basis demokratischer Entscheidungsfindung in eine kleine Parkfläche umgestaltet. Bereits vier Generationen von Schülerinnen und Schülern bewegen Erdmassen, reißen Bäume aus und rütteln Beläge ab. Sie betonieren Pflasterzeilen, pflanzen Stauden und informieren sich selbstständig über Baunormen und Sicherheitsbestimmungen.

mehr zu Schulprojekten - Lernen durch Engagement