Ministerpräsidentin setzt Zeichen für ehrenamtliches Engagement

05.07.2017
20170705_141036

Mit einem Besuch im Stralsunder Traditionsverein hat Ministerpräsidentin Manuela Schwesig einen Tag nach der Amtsübernahme ihre Tour durch das Land begonnen. Sie überbrachte dem Stralsunder Traditionsverein e.V. in Funktion der Stiftungsratsvorsitzenden die Urkunde als 1000.stes gefördertes Projekt der Stiftung für Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement in MV. Beim Rundgang durch Nähstuben und Werkstätten im alten Speicher zeigten die Vereinsmitglieder wie sie die aus dem Fundus des Theaters Vorpommern übernommenen rund 400 historischen Kostüme für die historischen Stadtfeste reparieren und katalogisieren. In einer Woche geht es dann los. Dann strömen die Stralsunder in die Vereinsräume, um sich für den Festumzug der Wallensteintage passend auszustatten.

Der Staat könne Strukturen vorhalten und Geld geben, sagte Schwesig, aber der gesellschaftliche Zusammenhalt, der durch ehrenamtlichen Einsatz befördert wird, könne nicht mit Geld verordnet werden.