Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Fachwerkstatt: Zusammenleben vor Ort - Gemeinsam. Demokratisch. Engagiert

05.09.2017
BBE Fachwerkstatt_Engagement ländlicher Raum_09.2017

Fachwerkstattreihe: Zusammenleben vor Ort. Gemeinsam. Demokratisch. Engagiert.

Gemeinsam mit dem Deutschen Städte- und Gemeindebund (DStGB) und dem Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement führt die Ehrenamtsstiftung MV bis 2019 eine Fachwerkstattreihe unter dem Titel »Zusammenleben vor Ort. Gemeinsam. Demokratisch. Engagiert« mit einer Gruppe aus kommunalpolitischen AkteurInnen, VerbandsvertreterInnen und AkteurInnen der ländlichen Entwicklung durch.

Die Auftaktveranstaltung fand am 5. und 6. September 2017 in Berlin statt, eine weitere folgt am 14. und 15. November 2017 in Ludwigslust in Mecklenburg-Vorpommern. Die Ergebnisse der abschließend in einer Handreichung zugänglich gemacht.

Worum geht es?

Der ländliche Raum befindet sich im Umbruch. Geprägt durch den demographischen Wandel, die Veränderung der Bindungskraft gesellschaftlicher Organisationen und Vereine sowie auch die Verfügbarkeit der neuen Medien ändern sich vielerorts althergebrachte Strukturen des Zusammenlebens. Während zahlreiche Regionen prosperieren und ein aktives Gemeindeleben führen, schrumpfen andere und kämpfen mit den sozialen und ökonomischen Folgen des Bevölkerungsrückgangs und des Fortzugs in die Ballungsräume. Oft führen diese frustrierenden Erfahrungen zu einem Vertrauensrückgang gegenüber der Lösungskompetenz der politisch Verantwortlichen, ja mitunter sogar zur gänzlichen Infragestellung demokratischer Verfahren und Strukturen.

Im Fokus der mehrteiligen Reihe steht die Diskussion zentraler Aspekte der Förderung bürgerschaftichen Engagements in ländlichen Gemeinden. Wir wollen erfolgreiche Beispiele sichtbar machen sowie eine Diskussion um Gelingensbedingungen und Erfolgsfaktoren anhand konkreter Fälle und individueller Erfahrungen anregen. Unterstützt werden sollen damit Vernetzung, Austausch und Weiterentwicklung kommunaler Strategien mit dem Ziel, Wissens- und Erfahrungstransfers zu ermöglichen, diese zu dokumentieren und im Anschluss öffentlich zu machen.

Partner:
Die Fachwerkstatt wird als Kooperation des Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement (BBE) mit dem Deutschen Städte- und Gemeindebund (DStGB) und der Stiftung für Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement in Mecklenburg-Vorpommern durchgeführt und von der Vertretung des Landes Mecklenburg-Vorpommern beim Bund unterstützt.

Die Veranstaltung findet im geschlossenen Teilnehmerkreis statt.