Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Neubrandenburger gründen Bürgerstiftung

06.10.2016
Infoveranstaltung Bürgerstiftung NB_Bernd Lasdin_1 (3)_s

Foto: Bernd Lasdin

Mit Bürgerstiftungen können Bürger ihre Stadt selbst aktiv gestalten. Das Modell nach dem Vorbild der Community Foundation gibt es in Deutschland erst seit 20 Jahren, aber es schlug ein. Die Idee sich zusammenzutun; Geld, Ideen, Zeit und Kompetenzen in einen Topf zu werfen um gemeinsam die Stadt weiterzuentwickeln, ist offenbar sehr überzeugend. Mehr als 300 Bürgerstiftungen von Bürgern für Bürger gibt es mittlerweile deutschlandweit. Auch in Mecklenburg-Vorpommern hat diese Art von Engagement Fuß gefasst, wenn auch in weit geringerem Umfang als im bundesweiten Vergleich. Nun ziehen die Neubrandenburger mit ihrer eigenen Bürgerstiftung nach.

Zur Auftaktveranstaltung – organisiert mit Unterstützung der Ehrenamtsstiftung MV – konnten die Initiatoren stolz verkünden: Das Startkapital von 50.000 Euro steht, 40 Neubrandenburger haben sich bisher bereit erklärt als Gründungsstifter mitzuwirken. Anfang 2017 zum 769. Geburtstag der Stadt soll die Neubrandenburger Bürgerstiftung gegründet werden. Herzlichen Dank an die Referenten Werner Ballhausen von der Bürgerstiftung Bonn, Dr. Rosemarie Wilcken/Bürgerstiftung Wismar und Ulrike Reichard/Initiative Bürgerstiftung, die mit ihren Erfahrungen aus der Praxis sehr überzeugend waren.


Wer mehr zur Bürgerstiftung Neubrandenburg wissen oder sich beteiligen möchte, kann die Initiatoren unter initiative.buergerstiftung-nb@t-online.de kontaktieren.