Ehrenamtsdiplom

Ehrenamtsdiplom

Foto: SVZ

Das Ehrenamts-Diplom wird an engagierte Bürgerinnen und Bürger vergeben, die mindestens das 14. Lebensjahr vollendet haben und sich regelmäßig oder zeitlich befristet mindestens 5 Stunden pro Woche über 6 Monate oder 250 Stunden pro Jahr in sozialen oder artverwandten Bereichen einer Organisation, eines Verbandes, eines Vereins, einer Initiative, einer Stadt oder Gemeinde freiwillig und ehrenamtlich engagieren. Das Ehrenamts-Diplom ist gedacht als eine besondere Form des Dankes und der Anerkennung.

Das Ehrenamt-Diplom besteht aus einer Urkunde, in der Art und Umfang des Engagements sowie dabei erworbene Kompetenzen dokumentiert werden. Zum Ehrenamts-Diplom wird ein sogenannter "Ehrenamts-Pin" als Anstecknadel mit der Aufschrift "Engagiert in Mecklenburg-Vorpommern" überreicht.

Die Prüfung der Voraussetzungen für die Vergabe des Ehrenamts-Diploms liegt bei der Organisation, dem Verband, dem Verein, der Initiative, der Stadt oder Gemeinde, bei der/dem die bzw. der Ehrenamtliche tätig ist. Vorgenannte Institutionen müssen allerdings zuvor eine Vereinbarung mit dem Ministerium für Soziales und Gesundheit zu unterzeichnen.

Mehr dazu